Details Stützwand Dortmund

Bauherr: DB ProjektBau Duisburg

Beschreibung: Unmittelbar vor dem Dortmunder HBF muss die Stützwand instandgesetzt werden. Die Regellichtraumbreiten zum Stützwandkopf waren unterschritten und wurden durch den Neubau wiederhergestellt.

In einem vorgegebenen Raster wurden durch Kernbohrungen in der vorhandenen Bruchsteinwand die Anker gegründet, die die neue Stahlbetonstützwand rückverankerten. Die Arbeitsraumbreiten vor der Wand wurden durch Bestandsbauwerke so eingeengt, dass nur mit Spezialankergeräten die Spezialtiefbauleistung erfolgen konnte.