Eisenbahnüberführung in Köln Porz

Bauherr: DB ProjektBau Köln

Beschreibung: Knoten Köln

Tiefbauarbeiten zum zweigleisigen Ausbau der Strecke Köln Messe/Deutz(tief) – Abzweig Gummersbacher Str.

Konstr. Ingenieurbau:

  • Neubau Stützwand 4.1
  • Neubau EÜ Gummersbacher Straße
  • Neubau Stützwand 4.3

Konstruktionsmerkmale des Sondervorschlags

Das Gewölbe, der Bogen der vorhandenen Eisenbahnüberführung wird in der neuen EÜ übernommen um eine optischen Harmonie zwischen beiden Bauwerken zu erzielen.

Die gesamte Konstruktion wird unter Wegfall von Lagern und Übergangskonstruktionen als integrales bogenförmiges Rahmenbauwerk mit einer 2-stegigen Rahmendecke erstellt.